Permalink

0

Test: Geha S7 CD

Passend für den Anfang möchten wir den Geha Schredder S7 CD testen. Denn dieser scheint ein sehr preisgünstiges Gerät zu sein. Doch wenn der Preis relativ niedrig ist, wie wirkt sich dieser Umstand auf die Qualität aus? Wir möchten die Fakten in diesem Testbericht herausfinden.

Verarbeitungsqualität

Die Verarbeitungsqualität ist trotz des Preises sehr gut. Uns ist aufgefallen, dass der Aktenvernichter relativ klein ist, doch das war bei diesem Preis zu erwarten.

Aktenvernichtung

Beim Vernichten der Akten schlägt sich der Geha S7CD relativ gut. Das Schneidwerk arbeitet mit einem Streifenschnitt der Sicherheitsstufe 1, welche jedoch nur bedingt zu empfehlen ist. Wir empfehlen Ihnen ein Gerät der Sicherheitsstufe 2, besser eines der Sicherheitsstufe 3. Letztendlich wird das Papier in etwa 7 mm breite Streifen geschnitten.

Abgesehen von der Sicherheitsstufe sind wir mit dem Ergenis jedoch zufrieden. Bis zu sieben Blatt A4 Papier sollten eingelegt werden, mehr ist nicht zu empfehlen. Je mehr Papier auf einmal eingelegt wird, dest schneller aktivierte sich im Test der Überhitzungsschutz.

Fazit

Der Geha S7 CD Aktenvernichter kann noch mehr: Auch CDs und Bankomatkarten werden vernichtet. Das ist ziemlich praktisch. Letztendlich ist der Aktenvernichter nur für den gelegentlichen Gebrauch zu Hause unter geringen Sicherheitsanforderungen geeignet. Wer mehr will, sollte sich beispielsweise den Amazon Basics Aktenvernichter 7-8 Blatt näher ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.